Beeinträchtigt CBD die Fahrtüchtigkeit?

Beeinträchtigt CBD die Fahrtüchtigkeit?

Inzwischen haben die meisten schon mal von CBD – auch bekannt als Cannabidiol – gehört. Millionen von Europäer:innen und Schweizer:innen verwenden diese aus Cannabis gewonnene natürliche Substanz, um eine Vielzahl von Problemen wie Schmerzen und Entzündungen bis hin zu Angstzuständen, Krampfanfällen und Schlafstörungen zu behandeln.

Viele Menschen auf der ganzen Welt benutzen bereits CBD, Es ist nur logisch, dass wir so viel wie möglich darüber erfahren sollten und wie es unser tägliches Leben beeinflusst. Autofahren ist etwas, das die meisten von uns jeden Tag mehrmals tun. Es kann schnell zu gefährlichen Situationen kommen, wenn man beeinträchtigt ist.

Vorab. Du kannst beruhigt sein, denn eine neue Studie der Universität Sydney untersuchte, ob CBD die Fähigkeit zum Führen eines Kraftfahrzeugs beeinträchtigt oder nicht. Glücklicherweise lautet die Antwort für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt «nein».

Aber es steckt mehr dahinter. Schauen wir uns also genauer an, ob CBD die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen kann und was man bei der Einnahme von CBD sonst noch beachten sollte.

Studien zu CBD und Fahrtauglichkeit

Es wurden zwei separate Studien über die Wirkung von CBD auf das Fahren durchgeführt. Diese spezielle Studie wurde von Forschern der Universität Sydney in Australien durchgeführt. Die zweite und jüngste Studie wurde ebenfalls von Forschern der Universität Sydney durchgeführt.

Ziel beider Studien war es, ob CBD negative Auswirkungen auf die Fähigkeit zum Führen eines Kraftfahrzeugs hat.

Es ist wichtig zu wissen, dass CBD nicht dasselbe wie THC. THC ist die psychoaktive Verbindung, die in Marihuana enthalten ist. Das bedeutet, dass es das Bewusstsein verändert und den Rausch verursacht, den man durch Marihuana erfährt. CBD hingegen ist eine nicht psychoaktive Substanz, die aus der Hanfpflanze gewonnen wird.

CBD an sich gilt allgemein als nicht psychoaktiv und nicht berauschend. Es gibt jedoch noch nicht viele Studien, die endgültig zeigen, dass CBD für das Fahren eines Fahrzeugs als sicher gilt.

Neue Forschungsergebnisse bestätigen, was viele von uns bereits wissen und erkannt haben. Sie zeigen, dass CBD keine negativen Auswirkungen auf die Fahrtauglichkeit hat.

Was können wir aus diesen Daten ableiten?

Man sollte vorsichtig sein, wenn nur eine begrenzte Anzahl von Daten zur Verfügung stehen, um eine richtige Schlussfolgerung zu machen. Das ist bei jedem wissenschaftlichen Experiment der Fall. Es ist immer möglich, dass eine andere Gruppe von Teilnehmern, eine andere Gruppe von Wissenschaftlern und andere CBD-Produkte zu anderen Ergebnissen führen.

Dennoch können wir anhand der Daten und der durchgeführten Experimente einige vorläufige Schlussfolgerungen darüber ziehen, ob CBD die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt oder nicht.

Wir haben uns zwei verschiedene Studien über CBD und sicheres Fahren angeschaut. Beide wurden von Forschern der Universität von Sydney in Australien durchgeführt. Beide wurden unterschiedlichen Gruppen durchgeführt.

Die Ergebnisse geben erste Anhaltspunkte dafür, dass CBD beim Autofahren sicher ist. Die Wissenschaftler beobachteten durchweg, dass CBD-dominiertes Cannabis im Vergleich zum Placebo eine Standardabweichung aufwies, die gleich oder sogar geringer war.

In der Studie aus dem Jahr 2020 wurden drei verschiedene Substanzen für die Tests verwendet. Eine davon war THC-dominantes Cannabis. Diese Substanz enthielt 22 % THC und weniger als 1 % CBD. Die CBD-dominante Substanz enthielt weniger als 1 % THC und 9 % CBD. Das Placebo enthielt weniger als 0,2 % Cannabinoide.

Die Studienteilnehmer durften während der gesamten Studiendauer keine anderen Drogen oder Cannabis konsumieren. Ausserdem durften sie mindestens 24 Stunden vor jeder der Sitzungen keinen Alkohol trinken. Damit sollte sichergestellt werden, dass die Ergebnisse nicht durch andere Substanzen verfälscht wurden.

Fazit

Wir glauben, dass CBD bei verantwortungsvollem Gebrauch nicht nur für eine Vielzahl von Dingen hilfreich ist, sondern dass es auch sicher zu verwenden ist. Aufgrund unserer Erfahrung und gestützt durch Studien glauben wir, dass CBD sicher ist und deine Fahrtauglichkeit nicht beeinflussen wird.

CBD an sich ist nicht das Problem. Eine Beeinträchtigung kann von Dingen wie THC ausgehen. Man kann zwar argumentieren, dass THC seinen Nutzen hat, aber es gibt auch eine grosse Gruppe von Menschen, die sich mit THC aufgrund seiner psychoaktiven Eigenschaften nicht wohl fühlen.

Es steht ausser Frage, dass zu viel THC die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen kann. Das ist erwiesen. Ein grosses Problem für die CBD-Industrie ist, dass CBD oft mit THC in Verbindung gebracht und in einen Topf geworfen wird. CBD ist aber nicht dasselbe wie THC. Es handelt sich bei beiden um separate Teile der Cannabispflanze. Beide haben sehr unterschiedliche Eigenschaften. THC ist psychoaktiv. CBD nicht.

Solange die allgemeine Bevölkerung nicht mehr über CBD erfährt und wie es sich von THC unterscheidet, wird es in den Köpfen einiger Menschen weiterhin ein negatives Stigma tragen.

Wenn Du vorhast, CBD auszuprobieren. Hier unser Rat. Kaufe CBD-Produkte von vertrauenswürdigen CBD-Marken. Wenn Du das nicht tust, nimmst Du möglicherweise Dinge in Deinen Körper auf, die unerwünscht sind. Diese zusätzlichen Dinge, wie z. B. ein erhöhter THC-Gehalt. Dies könnte dann Deine Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen und das möglicherweise völlig unbeabsichtigt. Drive Safe.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Chat öffnen
Brauchst du Unterstützung?
Hallo
Wie kann ich dir behilflich sein?